Im Juli sagte der legendäre geopolitische und finanzielle Zyklusanalytiker Martin Armstrong kühn: „Das System ist zu Ende.“

Was sehen wir jetzt?

Es gibt eine massive Inflation, riesige Schuldenausfälle in China, eine schwer unterbrochene Versorgungskette und eine feindliche Regierung gegen „Wir, das Volk“ hier in Amerika.

Es sieht ganz so aus, als ob das Ende dieses Systems nahe ist.

Armstrong behauptet, dass es kein Zufall ist, dass all dies jetzt in den Vereinigten Staaten geschieht, weil marxistische Globalisten unsere verfassungsmäßige Regierungsform stürzen wollen.

Armstrong erklärt:

Das wird langsam wirklich absurd. Biden ist der perfekte Präsident. Ich habe gewarnt, dass diese Wahl nichts mit Trump gegen Biden zu tun hatte. Es ging um Trump gegen ein ausländisches Gebilde, das versucht, die Vereinigten Staaten zu übernehmen. Biden ist absolut der perfekte Präsident. Sie haben ihren Wunsch erfüllt bekommen. Sie haben jemanden bekommen, der wirklich nicht in der Lage ist, links von rechts zu unterscheiden.

Ich mache keine abfälligen Bemerkungen gegen ihn.

Das ist nicht einmal Bidens Agenda. Sie können von Glück reden, wenn er überhaupt versteht, was vor sich geht. Es sind die Leute, die hinter ihm stehen. Wenn man sich seine Umfragen ansieht, sind sie auf 33 % gesunken. Ein Politiker würde sich normalerweise darum kümmern. Sie sehen keine Veränderung, weil er nicht derjenige ist, der das tut. Sie wissen, dass er nur ein Platzhalter ist. Sie ziehen einfach ihre Agenda durch – Punkt. Die Vereinigten Staaten werden von Genf aus orchestriert.

Dieses ganze „Build Back Better“-Zeug war ein Slogan, der in Davos kreiert wurde. Die Vereinigten Staaten werden von einer ausländischen Organisation angegriffen.

Armstrong sagt, dass sein vorausschauendes Sokrates-Computerprogramm keinen Erfolg für die marxistischen Globalisten sieht.

Armstrong sagt:

Sie denken, sie können die Welt übernehmen und dieses fiktive Wunderland des Marxismus schaffen. Das wird nicht funktionieren. Unser Computer zeigt, dass sie versagt haben. Im Jahr 2022 wird die ganze Sache in die Luft gehen. Bill Gates . . sagte tatsächlich, dass die Impfstoffe nicht funktionieren. Er sagte, wir müssten eine neue Art von Forschung und Entwicklung entwickeln. Es gibt inzwischen zu viele Beweise dafür, dass die Impfstoffe nicht verhindern, dass man sich mit Covid ansteckt oder es weiterverbreitet. Daten aus Israel zeigen, dass die Mehrheit der Geimpften auch die Mehrheit der Sterbenden ist. Gates wird mit dieser Tatsache hinter dem Vorhang konfrontiert.

Globalisten versuchen, eine Depression zu verursachen

Armstrong sagt, dass die marxistischen Globalisten versuchen, eine große Depression zu verursachen. Und warum? Armstrong sagt: „Der Grund, warum sie versuchen, eine Große Depression zu erzeugen, ist, dass sie jetzt verzweifelt sind…

..Sie haben, meiner Meinung nach, diesen Virus geschaffen, von dem zahlreichen Leuten, die ich hinter dem Vorhang kenne, gesagt wurde, dass ein Virus kommen würde. Ich glaube, er wurde eingeschleust. Ich glaube, er wurde in einem Labor in China hergestellt. Das ist alles totaler Blödsinn. Es wird hauptsächlich dazu benutzt, Menschen am Reisen zu hindern.

Armstrong sagt auch, dass die marxistischen Globalisten einen Plan zur Begleichung aller Schulden haben. Hören Sie sich an, wie sie dies der Öffentlichkeit verkaufen wollen.

Armstrong sagt:

Sie geben vor, dass sie sich um euch kümmern. Ihr werdet nichts mehr besitzen. Wir werden alle Hypotheken und Kreditkartenschulden streichen, und Sie werden glücklich sein.

Und warum?

Weil das die Tarnung für ihre Zahlungsunfähigkeit ist. Sie können nicht zahlungsunfähig werden, ohne die Rentenfonds aller zu vernichten.

Armstrong sagt, dass reiche Leute Sachwerte kaufen, um ihr Geld aus dem Raster zu bekommen, und der kleine Mann sollte das Gleiche tun. Aus diesem Grund sagt Armstrong, dass Dinge wie Kunst, Sammlerstücke, Bitcoin und Gold im Wert steigen und dies auch weiterhin tun werden. Armstrong sagt, dass man mit Kryptowährungen vorsichtig sein sollte, weil Regierungen irgendwann ihre eigenen Kryptowährungen haben werden und keine Konkurrenz zulassen werden.

Schließen Sie sich Greg Hunter von USAWatchdog.com an, wenn er mit Martin Armstrong, einem weltbekannten Experten für Geopolitik und Wirtschaftszyklen, ein Einzelgespräch führt. (Das oben Geschriebene ist nur ein Bruchteil dessen, was in dem 61-minütigen Interview steht).

 

Uncut News, 30.11.2021